Güterwagen-Drehgestelle: Fachwerk - Bayern 1886

Version 2.02.97.1, Stand: 20. Februar 2017

Inhaltsverzeichnis - Fachwerk - nächstes Kapitel - Impressum

Fachwerk Hauptseite - Bergisch-Märkische Eisenbahn, um 1860 - Pfalz 1873Elsass-Lothringen/Württemberg (MEK) 1874 - Bayern 1886 - Böhmen/Mähren/Österreich, ab 1885 -  Schweiz/SIG (Personenwagen), 1886 Dortmund - Breslau 1900, 1905



Bayerisches Fachwerk-Drehgestell (Regelspur) nach Zeichnung 365

Geschmiedetes Drehgestell in Kastenform, Achsstand 1500 mm.

Rahmenbauteile (zwei
Langträger-Profile, zwei Hauptquerträger-Profilen, zwei Kopfquerträger-Profile) aus Eisen.
Vier einzelne, außen an den Langträgern angeschlagene Flachblech-Achshalter
mit geschmiedeten Winkelstreben (gegen Langträger abgestützt), innere Achshalterschenkel mit Verbindungsstange gegeneinander verstärkt. Keine Angaben zur Ausführung der Achshalterstege .Flache Drehpfanne. Achsstand 1500 mm, Radsätze der Form 38, Laufkreisdurchmesser 1006 mm. Neunlagige Blatttragfedern mit Laschen an Federböcken aufgehängt. Keine Hinweise zur Ausführung der Federböcke und zur seitliche Abstützung Drehgestell gegen Wagenuntergestell. Drehgestell A mit beidseitig wirkender Handbremse.


Datenblatt
Fachwerk-Drehgestelle - Bayern, 1886


Verwendung

Bayerischer Imprägnierwagen, MAN 1886; Foto: Slg. Paul Scheller

Bayerischer Imprägnierwagen, geliefert 1886 von MAN. Bis 1905 in im Schwellenwerk Kirchseeon stationär im Einsatz. 1906 Umbau des Wagens zum Plattformwagen SSl (Bay 79200/Au 80200)


Quellen
Königlich Bayerische Staatseisenbahnen, rechtsrheinisches Netz: Wagenverzeichnis. Aufgestellt nach dem Stand vom 31. März 1913.
(auch als CD-ROM, erhältlich bei Klaus Holl, http://www.asoa.de/cd-sonstige.htm)
Timmermans, Jacques: Schienenoberbau süddeutscher Länderbahnen und die Umsetzung im Modell, Teil 2. 
(in: Länderbahn Forum 1/98, http://www.lbforum.com/lbf1-98.htm - 2016 leider nicht mehr online verfügbar)

zurück - weiter - Top
Impressum
.